Posts mit dem Label Findlinge werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Findlinge werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 2. Februar 2023

meine Findlinge

Seit Jahren schon helfe ich herrenlose Katzen. Es gibt mir immer das Gefühl, in dieser grossen Welt mit sovielen Tieren die leiden, helfen zu können.

Vier Findlinge habe ich bei mir zuhause die anderen 12 Katzen kommen jeden Tag, pünktlich zum fressen.

Manchmal passiert es, das eine verletzt Katze nach Hause kommt, angefahren, verbissen, mit Blut überschmiert, aufgeschwollene Augen, und und und...zurück kommen oder diese zusammenlesen muss.

Meistens kann ich diesen lieben Geschöpfen helfen, eine kleine Apotheke habe ich immer auf Vordermann.

Schlimmer ist es nicht helfen zu können, wenn sich die Katzen nicht anfassen lassen, dann versuche ich , das Medikament irgendwie ins Fressen rein zu schmuggeln oder warte bis die Katze frisst und halte die Augentropfen bereit um diese von oben schnellstmöglich ins Auge zu tröpfeln.

Schlimm wird es im Frühling und Sommer/Herbst, da kommen dann wieder neue Kätzchen dazu, viele sterben ohne dass ich diese finden kann.

Lilli mit ihrer Familie Sommer 2022
Leider kann ich nicht jede Katze kastrieren lassen, soviel kann ich nicht ausgeben und die Gemeinde will nichts wissen. Ich bekomme also keine Unterstützung.

Auch die Medikamente und VET Besuche bezahle ich aus meinem Sack.

Ich wurde auch schon angeprangert, warum ich die Katzen nicht kastriern lasse, es gibt eben immer Leute die herum reklamieren aber Unterstützen einem nicht.

Ich habe es mir zu  meiner Arbeit gemacht, dass ich die Katzen jeden Tag versorge. Sie kommen und gehen wieder und wenn sie mich von weitem sehen, dann kommen einige mit erhobenem Katzenschwanz mir entgegen und das sieht immer so lustig aus.

Im Frühling, Sommer oder Herbst sind die Katzen zu 90% draussen, aber im Winter kommen sie gerne in unser Garage und schlafen Stundenlang in ihren Körbchen und Schachteln. Immer mit genug Futter und Wasser und sauberes Kistchen. 





Dienstag, 31. Januar 2023

über mich

Wer bin ich

Bieri Ursula

 Seit Jahren beschäftige ich mich mit Tieren, hauptsächlich mit       Katzen, Pferden und Hunden.

 Ich persönlich besitze einen Amstaff, einen Angsthund der sehr viel   Liebe und zutrauen braucht. 

 Fünf Katzen, die alle Findlinge sind. Zusätzlich habe ich auch eine   Gruppe herrenlose Katzen, denen ich jeden Tag zu fressen gebe und   ihnen helfe wenn sie verletzt oder sonst krank sind.

 

Leider habe ich kein eigenes Pferd, dass eigentlich zeitlich bedingt ist.  Aber ich habe immer Kontakt mit Leuten die Pferde besitzen und stehe immer in Bereitschaft, wenn man mich braucht, wie Reitbereitschaft, Ferienhalber ablösen oder wenn das Pferd Probleme hat.

Ich bin jeden Tag mit Tieren zusammen und konnte daher mein Wissen gerade über Katzen, Pferde und Hunde über Jahre aufbauen.

Zusätzlich habe ich eine Ausbildung in Tierpsychologie absolviert und bin zurzeit im Kurs zur Tierheilpraktikerin. Dazu kommt das ich Ernährungsberaterin für Katze, Hund und Pferd bin.

Es ist mein Ziel, dass ich Menschen mit ihren Tieren weiterhelfen kann.

Hauptsächlich eben bei der Tierpsychologie. Wenn Tiere Probleme haben und der Besitzer einfach nicht mehr weiter weiss.

Ich bin immer wieder umringt mit Tieren mit Problemen was das verhalten angeht. Hier kann man nicht einfach schnell das Tier anschauen und eine Diagnose stellen, alles muss komplett durchgeforstet werden warum und wieso das Tier sich eben so verhält.

Selbst habe ich, wie oben beschrieben, einen Angsthund, und es war nicht leicht in den ersten Jahren dem Hund nur gerade einfach Dinge beizubringen und zu zeigen, die ihm nicht Angst machen oder das er nicht panisch darauf reagiern soll. 

Es braucht sehr viel Geduld einem Tier etwas beizubringen wenn es durch irgendeine Art das Vertrauen zu Allem verloren hat.

Für das bin ich da. Man kann mich und konsultieren, Fragen stellen und Videos zu schicken.

Haben Sie Probleme mit ihrem Haustier oder Pferd? schicken Sie mir ein Video, beschreiben sie ihre Situation. Ich werde so schnell als möglich mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Sie erreichen mich hier oder sonst über die 

E-Mail Adresse: tierischgesunddurchsleben@gmail.com